Alle Redebeiträge der Friedenswinter Demo am 13.12.2014 in Bochum

Liebe Friedensfreunde, alle Reden der Friedenswinter 2014/2015 Demo amm 13.12.2014 in Bochum gibt es hier als Playlist einschlieslich der kurzen bereits veröffentlichten Zusammenfassung der Demo http://www.youtube.com/playlist?list=PL_z3sGiT_GedocbE64qUe8o5xwIdhQTnj Wer sich nicht durch die Playlist sehen und hören will, der findet die einzelnen … Weiterlesen

Offener Brief an Jakob Augstein

Lieber Jakob Augstein,

ich habe schon oft mit großem Interesse ihre Kommentare im „Spiegel“ und im „Freitag“ gelesen und habe diese immer als eine Bereicherung für die Diskussionskultur und den Meinungsstreit in unserem Land empfunden.

Umso erstaunter ja bestürzt und auch verärgert bin ich über ihren Kommentar „Missvergnügen“ im Spiegel Nr. 52. Weiterlesen

Proteste gegen die Münchner „Sicherheitskonferenz“

Das Aktionsbüro Friedenswinter unterstützt die Aktionen zur Sicherheitskonferenz und mobilisiert nach München.
Die Demonstration findet am Samstag, 7. Februar 2015 um 13 Uhr, am Marienplatz in München statt.
 
Vom 6.-8. Februar 2015 findet die Internationale Münchner Friedenskonferenz statt.
Referenten sind u.a. Dr. Uwe Krüger, Autor von „Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten“; Erica Chenoweth, USA, Autorin der Studie: “Why Civil Resistance works”; Dr. Karl Grobe-Hagel, Journalist, ehemaliger Redakteur der FR; Dr. h.c. Hans Christoph von Sponeck, ehemaliger UN-Beauftragter für den Irak, Müllheim; Claudia Haydt, Informationsstelle Militarisierung; Andreas Zumach, Journalist und Felix Pahl, Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft „Frieden“ der Grünen.


Weitere Informationen:

„Wer für den Frieden ist, ist gegen Gewalt“

Heise online, 17. Dezember 2014

Eugen Drewermann über die Ukraine-Krise, Pazifismus und die Diskussion um den „Friedenswinter“
Soll man hingehen oder nicht? Der Aufruf zu den bundesweiten „Friedenswinter“-Demos, ein Zusammenschluss der klassischen linken Friedensbewegung und der Montagsmahnwachen, hatte viele ratlos gemacht.

Zum Interview auf Heise-online vom 17.12.2014

Stellungnahme von Kathrin Vogler, MdB

Liebe Leserin, lieber Leser,

Nun ist es also heraus: Auch ich gehöre zu den „Verschwörungstheoretikern“ und „Querfrontlern“, die im Friedenswinter 2014/15 auf die Straße gehen. So beschreiben es jedenfalls die Kommentatoren wichtiger Tageszeitungen wie der „Frankfurter Rundschau“, des Berliner „Tagesspiegels“ und der „Zeit“. Auf meinem Facebook- und Twitter-Account finden sich seither seltsame Einträge von Leuten, die ich schon lange nicht mehr oder noch nie auf einer Friedensdemo gesehen habe, zum Beispiel: „Linke die mit Nazis gemeinsame Sache machen, schaffen die Grundlage für Krieg und Zerstörung“ oder „Liebe Kathrin, leider scheints Du die DFG-VK Zeiten vergessen zu haben und begibts dich zumindest in fragwürdige Gesellschaft“ (Fehler im Original). Weiterlesen

Leserbrief zum Tagesspiegel-Artikel „Mit Putin gegen Gauck“ vom 14. Dezember

Der Autor des Artikels war auf der falschen Veranstaltung. Vor dem Schloss Bellevue war er jedenfalls nicht. Dort war kein Nazi und auch kein Verschwörungs-Theoretiker zu sehen. Es war vielmehr eine klassische Friedens-Demo, die im Namen des Appells ‚“Wieder Krieg in Europa? – Nicht in unserem Namen!“ unserem  Bundespräsidenten Gauck darin erinnert hat, dass auch er eine Friedensflicht hat. Dieser Appell wurde von den Veranstaltern vorgelesen- und bekam neben den Theologen Drewermann und Menthel den meisten Beifall. Weiterlesen

Bochum
Grußwort von Jürgen Link

Seit Monaten dreht die Regierung Merkel-Gabriel an der Eskalationsspirale gegen Russland. Zugrunde liegt dieser Spirale die herrschende NATO-Doktrin der nach oben offenen “Flexible Response”. Sie beruht auf einer Eskalations-“Leiter” von “gestuften Optionen”. Es beginnt mit nicht-militärischen “Optionen”, vor allem Wirtschaftssanktionen, … Weiterlesen

Berlin
Grußwort von Daniela Dahn

Liebe Friedensfreunde, wir müssen nicht in allem einig sein, aber über einen Punkt gibt es wohl keinerlei Meinungsverschiedenheit: Der Frieden in Europa ist bedroht, wie seit einer Generation nicht mehr. Mahnung und Protest finden zum Auftakt des dringend benötigten Friedenswinters … Weiterlesen

Berlin
Grußwort von Michael Müller

Im Namen des Bundesvorstands der NaturFreunde Deutschlands sende ich solidarische Grüße an den Friedenswinter. In einer Welt, auch in einem Europa, wo die alten Fronten wieder aufbrechen und die Kriegsrhetorik erschreckend zunimmt, ist Euer und unser Einsatz für Frieden, Versöhnung … Weiterlesen